Internationale Alkoholgegner-Bewegung


Die Ansichtskarten der Internationalen Alkoholgegner-Bewegung:

Holländische Anti-Alkohol-Karten. Die von den niederländischen Abstinenzlern bevorzugten antialkoholischen Botschaften richten sich vor allem gegen die zerstörerische Wirkung des Alkohols auf die Familie (vergl. auch die Karten 11+12 beim DAAB). Wenn der Vater seinen Lohn in die Kneipe trägt treibt er seine Familie in Not und Elend. Viele der Motive sind stark christlich geprägt.

Postkarte 1912: Karte vergrössern

Rettung der Kinder vor dem Ungeheuer Alkohol: Karte zum Schutz gegen die Verführung Kinder und Jugendlicher durch den Alkohol; N.C.G.O.V. Eine von mehreren holländischen Abstinenzorganisationen.

Karte Postal. nicht gelaufen.

Postkarte ca. 1905: Karte vergrössern

Betrunkener Fischer, dem seine Frau die Schnapsflasche wegnimmt.

Karte Postal. nicht gelaufen, um 1905.

Postkarte 1912: Karte vergrössern

Karte, die den Alkohol als teuflische Macht darstellt, die das Gesichtsfeld und die Sehfähigkeit der Konsumenten einschränkt. Ausgabe des S.O.V. weitere niederländische Abstinenzbewegung; Karte Postal. nicht gelaufen.

Postkarte 1920: Karte vergrössern

 

Karte gegen die Trunkenheit, „Volksbond“, niederländisch-christliche Abstinenzbewegung, die sich als rettender Engel vor den Folgen der Trunkenheit anpreist.

Karte Postal. nicht gelaufen.

Postkarte: Karte vergrössern

Kind fleht seinen Vater an, nicht in die Kneipe zu gehen während sich die Mutter schon hoffnungslos abwendet. (Volksbond),

Karte postal. nicht gelaufen

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Kind versucht den Vater aus der Kneipe zu holen: Ein fast identisches Motiv wie die vorige Karte, hier ist der Vater schon vom Trunk gezeichnet und bleibt bewegungslos und völlig ungerührt bei den zaghaften Versuchen seiner Tochter auf sich aufmerksam zu machen. Während sein Saufkumpan schon mit der Schnapsflasche winkt, drohen im Hintergrund schon die vergitterten Fenster des Gefängnisses.

Karte nicht gelaufen, um 1910

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Volksbond-Karte, deren Sinn sich dem Betrachter nicht sofort erschließt: Die Frau des Trinkers zeigt auf ein gut angezogenes Kind mit den Worten, „das ist von deinem Geld“. Erst bei der gleichen Karte mit anderem Untertitel wird deutlich was gemeint ist.

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Das Kind vom Kneipenwirt: „Das ist von Deinem Geld!“

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Das letzte bisschen Geld der Familie trägt der Säufer in die Kneipe

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Häusliches Leid. Unter dieser gemeinsamen Überschrift können auch die weiteren Karten stehen. Während die Ehefrau kein Essen zubereiten kann (kein Topf hängt über der Feuerstelle), vertrinkt der Mann das Geld mit seinen Saufkumpanen.

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Gezin - Familie: Eine Karte, die das Elend der Familie eines Trinkers beklagt

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Sterk – Stärke: Der holländische Begriff Sterk ist mehrdeutig; er steht sowohl für das deutsche Stark-sein, als auch für ein „starkes (alkoholisches) Getränk“ Der Text bedeutet etwa: „Stark ist das Meer (Wellenschlag), das Felsen erzittern lässt, stark ist der Sturmwind der Wälder bricht, stark ist die Hoffnung unserer Herzen, die uns am Leben erhält, stark ist die Liebe der Mutter für ihr Kind, aber stärker ist der Peiniger (der Teufel Alkohol), der das alles zunichte macht.“

Postkarte 1919: Karte vergrössern

Wichtel als Holzfäller: Eine etwas seltsam naiv anmutende Karte, auf der der Alkohol als mächtiger und widerstandsfähiger Baum abgebildet wird, an dem sich einige Gartenzwerge abmühen. Die sinngemäße Unterschrift „ Es kann lange dauern, aber fallen soll der Baum“ macht das offenbar schwierige Unterfangen, einen derartig alten und gut gewachsenen Baum zu fällen – also die weitverbreiteten und festsitzenden Trinksitten auszumerzen - deutlich.

Karte nicht gelaufen, Anfang 20. Jahrh; postal. gelaufen

Postkarte 1958: Karte vergrössern

Internationales I.O.G.T-Treffen in Holland1958; postl. gelaufen am 14. 7.1958, mit Guttempler-Sonderstempel. Der Absender dieser Karte wurde an diesem Tage 74 Jahre alt und hat den Text noch in Sütterlin verfasst.


Französische Anti-Alkohol-Karten

Postkarte 1911: Karte vergrössern

Warnruf für Frankreich und gegen den Alkohol“ Das Bild des Rufers in der „Betonwüste“ der Großstädte erscheint als unfreiwillige Komik angesichts der - gerade in den Arbeiterviertel - überwiegenden Wirkungslosigkeit, die Menschen vor der bedrohlichen Wirkung des Alkohol zu bewahren. (Solche „Warnrufe“ waren allerdings bei den Anti-Alkohol-Propagandisten nicht selten; in Deutschland fand sich z.b. eine ganze Artikelsammlung mit dem Titel „Der Feind im eigenen Lager“ – Ein Warnungsruf; hrsg. 1873).

Karte nicht gelaufen, Anfang 20. Jahrh.

Postkarte 1913: Karte vergrössern

Zwei einsame Kinder: Karte der nationalen französischen Liga gegen den Alkoholismus: Skulptur zweier verlassener Kinder (vergl. auch „Am Abend des Lohntages“).

Karte nicht gelaufen, Anfang 20. Jahrh.


Britische Anti-Alkoholkarten:

Postkarte 1913: Karte vergrössern

Tiger Alkohol: Auch hier wird der Kampf gegen den Alkohol in der typisch, martialischen Manier dargestellt. Der Alkohol diesmal nicht als Drache, sondern als Tiger und der Drachentöter mutiert zur Kinder schützenden Britannia. Im Hintergrund die zukünftigen Aufenthaltsorte der Trinker: das städtische Asyl, in dem es nur noch Stehplätze gibt und das Gefängnis, das wegen Überfüllung geschlossen ist.

Karte nicht gelaufen, Anfang 20. Jahrh.

Dänische Anti-Alkohol-Karte:

Postkarte 1921: Karte vergrössern

 Werbekarte für Dänemarks größte Abstinenzgesellschaft, der ca. 1100 alkoholfreie Restaurants, Gaststätten und Hotels angehören. Schon Mitte des 19. Jahrh. hat der Abstinenzgedanke in Skandinavien über die aus Amerika sich entwickelnde Guttempler-Bewegung eine deutliche Anhängerschaft gefunden. Noch bis in die 60er Jahre hinein gab es in Dänemark alkoholfreie Gaststätten und Hotels.

Karte 1921postal. gelaufen.

Postkarte 1925: Karte vergrössern

N.I.O.G.T.

Offenbar hat es auch in Dänemark eine Abteilung des Neutralen Guttempler-Ordens gegeben. Geburtstagskarte an den Ordensmeister, Fru Jemine Rasmussen, mit den besten Wünschen auch zum Weihnachtsfest und das Neue Jahr vom 11. Dez. 1925


Schwedischer Guttempler Orden:

Vignette: Karte vergrössern

„Neue Wintersportdisziplin“: Ein schönes Beispiel für die Kreativität der Alkoholgegner. Eine Biathlon-Staffel „erschießt“ übergroße Schnapsflaschen;

(schwedische Vignette), ca. 1900


Italienische Alkoholgegner-Karte:

Postkarte 1922: Karte vergrössern

Wein – Die tödliche Gefahr. Das dramatisch dargestellte Motiv der tödlichen Chianti-Flasche trägt dem fast ausschließlichen Weinkonsum der Italiener Rechnung und wirkt angesichts ihrer Schnaps trinkenden Nachbarn beinahe komisch. Hrsg. nationales Sekretariat Italiens gegen den Alkohol;

Karte postl. am 30.9.22 gelaufen


Schweizerische Abstinenz-Karten:

Postkarte ca. 1910: Karte vergrössern

Die Nüchternheit aller durch die Abstinenz Vieler

Der schon bekannte Drachentöter tritt uns her in einer etwas moderneren Fassung entgegen. Aus dem Feuer speienden Lindwurm ist die Schlange als Symbol der biblischen Verführung geworden. Und über allem weht das siegreiche Banner der katholischen Studentenliga.

Karte vermutlich nach 1910, nicht gelaufen.

Postkarte 1910: Karte vergrössern

Alkoholfreien Volks- und Kurhaus Zürichberg. Auch in der Schweiz hatte sich schon früh (1877 Gründung des Blauen Kreuzes) eine Abstinenzbewegung entwickelt, die auch alkoholfreie Bewirtungs- und Aufenthaltshäuser gründete.

Karte vom Mai 1910

Postkarte 1927: Karte vergrössern

Alkoholfreies Kurhaus Rigiblick. Gegründet vom Züricher Frauenverein für alkoholfreie Wirtschaften, der dem von O. Hoffmann in Deutschland gegründete Verein für alkoholfreie Speisehäuser entspricht. Karte gelaufen und am 31.12. 1927 gestempelt.

Postkarte: Karte vergrössern

Alkoholfreies Wirtshaus in Spiez mit der Versicherung in Schwizerdütsch auf der Rückseite:

„Ist’s draußen kalt und friert’s Dich in der Welt

Hast Du keine Freunde und kein Geld

Dann komm’ zu uns – ob reich ob arm

Da wird’s Dir wohl, da wird’s Dir warm.

Karte Postl. nicht gelaufen